Das 4.Rott, Sachsenhagen und mehr
  Interessante Berichte
 

Auf diesem Reiter wollen wir über interessante Berichte über das Schützenfest, dem Rottleben , der Gruppe " WIR für Sachsenhagen " oder ähnlichen Veranstaltungen berichten.



  " TransportBar " Rott 4 in der Wedemark und Vorstellung in der VWN Online



Quelle VWN Online K. Rabe


"Wir für Sachsenhagen"

Nachdem der Vorfall am Sonnabend bekannt geworden war, habe man sich entschlossen, die Sachbeschädigungen sofort zu entfernen, so Bürgermeister Ralf Hantke.

Das „Team für Sachsenhagen“, das sich bereits bei mehreren Aktionen der Vergangenheit der Verschönerung des Stadtbildes gewidmet hatte, machte sich am Sonntag denn auch an die Arbeit. Mit Abschleifgeräten und weiterer Ausrüstung ausgestattet, entfernten Michael und Max Ebhardt, David und Lisa Dziatzko sowie Hans- Jürgen Springmann und Andreas Bünnagel die zahlreichen Schmierereien. Anschließend strichen sie die entsprechenden Stellen mit neuer Farbe.

Man werde auf alle Fälle Anzeige erstatten, so Hantke. Die Beschädigungen an dem Gebäude, das vom Rat vor einiger Zeit auf Vordermann gebracht worden war, ärgerten ihn mächtig: „Da engagiert man sich für eine schöne Stadt und dann so etwas.“ Zumal es nicht der erste Fall von Sachbeschädigung war: Bereits vor einigen Monaten waren unter anderem Stromkästen in der Nähe besprüht worden.

Für Hinweise auf die Verursacher hat die Stadt Sachsenhagen eine Belohnung ausgesetzt.
Eines freute den Bürgermeister allerdings: „Sehr positiv finde ich, dass das Team für Sachsehagen direkt nach der Entdeckung des Schadens zusammengekommen ist, um die Schmierereien wieder zu entfernen.“ ano



...kurzerhand haben sich Helfer gefunden und beseitigen die Schmierereien



...immer mit dabei David Dziatzko, hier mit Tochter Lisa



...Max Ebhardt und Lisa Dziatzko opfern ihren freien Spiel Sonntag um zu helfen



...das Ergebnis kann sich sehen lassen



Frühjahrsputz in Sachsenhagen 28.04.2018

SACHSENHAGEN (gi). Alle Bürger sind zum Frühjahrsputz am Sonnabend, 28. April ab 9 Uhr eingeladen. Eine kurze Anmeldung bei Bürgermeister Ralf Hantke wäre wünschenswert. Jeder möge eigene Handschuhe und - wenn vorhanden - Müllgreifer mitbringen. Auch Schubkarren oder Bollerwagen zum leichteren Transport der Müllbeutel wären ebenfalls willkommen. Treffpunkt ist der Schützenplatz, es werden Gruppen für zugewiesene Bereiche gebildet. Der Müll wird auf dem Schützenplatz zusammen getragen, anschließend gibt es Getränke und vom Bürgermeister eigenhändig gegrillte Bratwürste. Sponsoren, die die Aktion unterstützen möchten, melden sich beim Bürgermeister.Quelle SWB



...auch die kleinsten waren tatkräftig dabei. Hier Max Ebhardt und Levon Martirosjan



...doch etwas mehr geworden



...und ab zur AWS

 


 

Man wolle das Wartehäuschen nahe der Ortsmitte, das von vielen Fahrgästen, unter ihnen auch zahlreichen Schülern, genutzt wird, mit dieser nun zweiten Aktivität im Rahmen von „Wir für Sachsenhagen“ säubern, streichen und verschönern, so Bürgermeister Ralf Hantke. Seine Premiere hatte „Wir für Sachsenhagen“ am 10. März gefeiert: Damals waren die Ortseingangsschilder gestrichen worden.

Ihre Arbeit zur optischen Aufwertung des Stadtbildes verrichteten die Anwesenden dabei in modischen Warnwesten, die aus Gründen der Erkennbarkeit sowie aus Sicherheitserwägungen angeschafft worden waren. Der beidseitige farbige Aufdruck, der das Stadtlogo und die Namen des Teams beinhaltete, wurde durch die Firma Satz- & Druck-Studio Nienbrügge, die am Sonnabend durch Inhaber Thomas Schmidt und dessen Ehefrau Heike, die sich unter anderem um die Produktion kümmert, vertreten war, gesponsert. „Für diese Unterstützung möchte ich einen großen Dank aussprechen“, so Hantke.



...ein ganz herzlichen Dank für die gesponserten Westen. Bürgermeister Ralf Hantke überreichte den Eheleuten Schmidt aus Nienbrügge eine ganz besondere Flasche Sekt




...und los geht es


...wichtig war das Abstauben vor dem Streichen. Diesen überaus wichtigen Job kann man nicht jeden machen lassen. Hier passt es:-)

...Ein Dank an die Helfer



„Das Thema, dass sich Einwohner ehrenamtlich um die Stadt kümmern, schwebte schon seit dem Beginn meiner Amtszeit in meinem Kopf herum“, sagte Bürgermeister Ralf Hantke, der selbst auch zu Schmirgelpapier und Pinsel griff. „Jetzt sind alle Vorbereitungen fertig und wir können loslegen.“ Ziel sei, schnell und unbürokratisch Verschönerungen, kleinere handwerkliche Tätigkeiten, Erledigungen und mehr zu übernehmen. „Wir haben alle Bock – und wenn man eine gute Truppe hat, ist das schon die halbe Miete.“

Ein weiterer Teil dieser Truppe ist Michael Ebhardt. „Ich komme aus dem Ort, dann kann ich auch etwas für den Ort tun. Ich wollte auch mal richtig mit anpacken – und hier sieht man die Ergebnisse sofort“, sagte er. Wobei er, wie auch viele der anderen Gruppenmitglieder, ohnehin schon vielseitig in der Stadt engagiert ist: in einer der örtlichen Parteien, als Fußball-Jugendtrainer und als diesjähriger Rottmeister des 4. Rotts.

Frühjahrsputz kommt als nächstes

Das Aufpolieren der Ortsschilder soll nur der Auftakt zu einer ganzen Reihe weiterer Arbeitseinsätze gewesen sein. Bereits in den Blick gefasst hat die Gruppe zum Beispiel Verschönerungen im Bereich der Skateranlage und an den Buswartehäuschen sowie die Organisation eines „Frühjahrsputzes“ in der Stadt. Hantke persönlich ist besonders die Bushaltestelle am Penny-Markt ein Dorn im Auge, die zuletzt mit Schmierereien verunstaltet wurde.

Gerne nimmt das Team von „Wir für Sachsenhagen“ aber auch Wünsche,  Vorschläge und Hinweise von Bürgern entgegen. Ebenso würden sich die Engagierten natürlich auch über weitere helfende Hände freuen – weitere Informationen bekommen Interessierte bei jedem der Helfer. Derzeit gehören Pamela Szillus, Daniela Schade, Manuel Bauer, Silke und David Dziatzko, Lars Fischer, Hans-Jürgen Springmann, Bernd Künnemann sowie Ebhardt und Hantke dazu. „Von einigen anderen bin ich auch bereits darauf angesprochen geworden, wie sie sich beteiligen können“, freute sich Letztgenannter. tro


Stadtfest 04.09.2018



Die Kinder des Kindergartens „Wirbelwind“ sangen drei Lieder auf der Bühne, musikalisch wechselten sich der Männergesangverein aus Nienbrügge, der Shanty-Chor Schaumburg und zum Abschluss des Abends die Sachsenhäger Stadtband, die „New Bridges“ ab. In den Pausen machte DJ Tomeck Musik.

Reges Treiben herrschte an den Ständen der evangelischen Kirchgemeinde, die sich zusammen mit der Feuerwehr und dem SV Sachsenhagen um Pommes und Bratwürste kümmerte. Der Fan-Club des Shanty-Chores servierte bei Bedarf Fischbrötchen, an der Getränkebude war der Schützenverein im Verbund mit den Siedlern und dem MTV Auhagen im Einsatz.

Die Feuerwehr stellte Fahrzeuge aus und erläuterte ihre Arbeit, beim DRK gab es Spiele für Kinder, auch das Spielmobil des Landkreises war vor Ort. Werbung in eigener Sache machten auch die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Bürgerbusvereins. Im Ratskeller boten die Landfrauen im ersten Stock eine Kaffeetafel mit selbst gebackenem Kuchen. In der unteren Etage bot der Heimatverein bewegte und bewegende Bilder aus der Vergangenheit der Stadt. Durch das Fenster in Richtung Marktplatz servierten Theodor Beckmann und das Team Hugos und Wein.

Auf dem halbierten Bar-VW-Bus von Rott 4 bereiteten die Mitarbeiter der Diakonie Cocktails zu. „Das Wetter ist perfekt und die Menschenmengen sind auch perfekt,“, stellte Bürgermeister Ralf Hantke hocherfreut fest. jpw


 




 

 
 
  114513 Besucher (607836 Hits) created and designed by Eppy