Das 4.Rott, Sachsenhagen und mehr
  Grünkohlessen 2018
 
Und wieder beginnt ein neues Schützenfest Jahr. Die alten Rottmeister werden verabschiedet und die neuen werden ernannt. Ich bedanke mich nochmals zum wiederholten Male bei unserem Rottsprecher Axel Brösche für seine grandiose Rede 2018. Ich war sehr gerührt und habe viel gelacht......

Aber nun zu den paar Bildern, die ich bekommen habe. Leider wieder einmal nicht viele. Falls noch einer welche hat, bitte mir zusenden



So sieht der Saal vorbereitet aus



Unser Supporter von der Insel






Lars gibt wieder alles


Die Reserve



Anbei noch ein Auszug aus der Zeitung

SACHSENHAGEN.

 
Mit Lars Engelking ist einer der engsten Wegbegleiter von Major Reinhard Geisler aus dem Festkomitee ausgeschieden. Kurz nach dem deftigen Auftakt der Festsaison im Sachsenhäger Ratskeller verdeutlichte Geisler, wie viele Weichen seit 2009 auch mit Hilfe von Engelking im Festkomitee für das Schützenfest neu gestellt worden seien und damit eine neue Begeisterung in der Stadt eingeleitet wurde.
 Zusammen mit Bürgermeister Ralf Hantke überreichte Geisler Engelking eine Dauereintrittskarte für den Männerabend bei Grünkohl und Musik, zunächst einmal bis zum Jahr 2048 befristet. Engelking aber zahlte schon zurück, seinen Job als musikalischer Stimmungsmacher im Einklang mit Kolja Brockmann und seinen Blasmusikern gibt er offenbar so schnell nicht auf. In das Komitee ist der ehemalige Fahnenträger Nico Brandt nachgerückt.

Leidenschaftliches Plädoyer für das Schützenfest

Mit dem niedersächsischen Kultusminister Grant-Hendrik Tonne und den beiden Bundestagsabgeordneten Marja-Liisa Völlers und Maik Beermann an der Spitze hatte auch in Nicht-Wahlkampfzeiten eine Menge Prominenz den Weg in den Ratskeller gefunden, um mit den Sachsenhägern zu feiern.
Lukas Klimke wird das V. Rott in diesem Sommer als Rottmeister führen, Rottsprecher Daniel Bergmann stellte ihn als neuen Würdenträger vor und hängte ihm die Rottkette um den Hals. Klimkes Rottlokal an seinem Elternhaus in der Holztrift liegt direkt neben dem Rottlokal des Damenrotts. Geisler befürchtet schmunzelnd in diesem Jahr „feindliche Übernahmen“.
Die stellvertretende Rottsprecherin Annika Bergmann präsentierte mit Marie Bergmann die neue Rottmeisterin im Damenrott, auch sie habe sich schnell mit dem „Schützenfest-Virus“ infiziert.
Ein leidenschaftliches Plädoyer für das Schützenfest hielt der Sprecher von Rott IV, Axel Brösche, bevor er eine „Säule“ des vierten Rotts, „Ebbi“ Michael Ebhardt, auf den Schild hob, in diesem Jahr das Rott als Rottmeister zu führen.
Martin Bergmann, Rottsprecher des Rotts II/III, ließ keinen Zweifel daran, mit dem neuen Rottmeister Arthur Bast den geeigneten Kandidaten für ein gutes Fest gefunden zu haben. Und Rottsprecher Hans-Jürgen Henze schickte der Kür für Rottmeister Thomas Keil im I. Rott sogar Gereimtes voraus. Quelle jpw



 
  114510 Besucher (607764 Hits) created and designed by Eppy